Männerballett

Das Männerballett des KCW stellt sich vor...

Durch unser hartes, wöchentliches Training entstehen jedes Jahr zwei Showtänze der besonderen Art.
Dabei werden unsere grazilen Körper von unserer Trainerin Anke perfekt in Szene gesetzt.
Bei den ständig wechselnden Programmen sind wir immer bemüht, den hohen Erwartungen unserer Fangemeinde zu genügen. Jedes Jahr begleiten uns auf's neue die gleichen Befürchtungen und Hoffnungen:

Alles viel zu komplizierte Schritte aber, unsere Trainerin wird uns schon Flügel verleihen.

Durch unsere Ungelenkigkeit und gekonntes Vertanzen sind wir im Laufe der Jahre zu einem Männerballett der besonderen Art geworden.

Mittlerweile treten wir nicht nur auf unseren Veranstaltungen auf, sondern sind auch auf privaten Feiern gern gesehene Gäste. Das Schönste an der Sache ist, dass wir und unser Publikum dabei eine Menge Spaß haben.

Buchungen könnt Ihr uns unter folgender Kontaktadresse:

Anke Gäding
Am Schützenpark 24
14542 Werder

Tel. 03327 / 40671


Nachfolgend geben wir Euch einen kleinen Einblick unseres Könnens.

______________________________________________________________________________________________

So viele schöne Männer
57.2 Saison Februar 2018

Auf der diesjährigen Faschingsparty zeigten die Männer viel Po und legten mit ihrem Stripteasetanz einen spektakulären Auftritt hin. Die Herren präsentierten sich ganz in schwarz, designt von ihren Trainerinnen. Das kam beim Publikum an. Auf der Faschingsbühne waren nicht die Profistripper angesagt, nein ein neues Verständnis von maskuliner Schönheit und echte Kerle waren gefragt.





 

______________________________________________________________________________________________

Zwei Welten Männer und Frauen im Beruf
57.1 Saison November 2017

Auf dem heutigen Arbeitsmarkt bleiben Männer überrepräsentiert. In vielen Unternehmen sind Frauen- und Männerarbeit deutlich getrennt, mit jeweils unterschiedlichen Aufgaben, Berufsfeldern und hierarchischen Positionen. Das Männerballett des KCW setzt sich in dieser Karnevalssaison verstärkt für die Gleichstellung der Frauen in allen Berufsebenen ein und vertanzt das Thema "Arbeiten in Deutschland" auf seine Art.

______________________________________________________________________________________________

Cäsar und die Römer in Werder
56. Saison Februar 2017

Wir befinden uns im Jahre 56.1 v. Chr.in Werder auf der Karnevalsveranstaltung des KCW. Hier begegnen wir Cäsar,Kleopatra, Asterix und Obelix, sowie diversen römischen Soldaten. Kleopatra sucht einen Mann, da sie Werder nicht allein regieren kann. Entscheidet sie sich für Cäsar oder verliebt sie sich in Asterix. Das Leben ist nicht leicht, aber die römischen Legionäre geben alles um der Schönen das Leben zu versüßen.

  
  
  
 
  
 

______________________________________________________________________________________________

Geschichten aus dem alten Berlin
55.2 Saison Februar 2016

Wo fängt eine Berliner Geschichte an, natürlich unter den Linden.

Untern Linden, untern Linden gehen spazieren die Mägdelein, wenn Du Lust hast anzubändeln, dann spaziere hinterdrein,
bis nach Rixdorf,denn in Rixdorf ist Musike, Musike; da tanzen Franz und Rikedie letzte Polka vor und sie zum Schluss sagt sie,
denkste denn, denkste denn du Berliner Pflanze, denkste denn ick liebe dir nur weil ich mit dir tanze, doch er weiß,
die Berliner Jungens die sind richtig, Berliner Jungs sind auf dem Kien. Mit keinem Sechser in der Tasche, da sag'se kess, was kost Berlin,
packen die Badehose ein, nehmen ihr kleines Schwesterlein und dann nix wie raus zum Wannsee. Hier schnuppern sie Berliner Luftmit ihrem holden Duft, Duft, die nur selten was verpufft und freuen sich dann auf den Applaus des Publikums und eine Zugabe.

 

  

  

 

______________________________________________________________________________________________

Musik ist Trumpf, Musik ist unser Leben, sie wird es immer geben,
solang das Männerballett sich noch dreht und Spaß auf die Bühne bringt
55.1 Saison November 2015

Mit Rex Gildo, der mit Melina tanzen will,Gitte Henning, die einen Cowboy als Mann braucht,mit Udo Jürgens, dessen große Hits unvergessen bleiben,Howard Capendale, der Tür an Tür mit Alice wohnt,oder Cindy und Bert,die sich auf die Sonntage freuen,Peter Maffay und Katja Ebstein, dessen Schüsse auch mal daneben gehen.

Marianne Rosenberg schickt Marleen von der Bühne, während Andrea Berg dagegen lieber ein Pirat sein will. Mit Modern Talking, die laut ihre Cheri ,Cheri Lady besingen, oder Heino, der weiß dass Dieter sogar ein Auto hat.

Nicht fehlen darf natürlich Micki Krause, direkt eingeflogen aus Mallorca.
Eine echte Alternative am Sternenhimmel bietet Hubert K oder auch Volksmusikrocker Andreas Gabalier.

Das Beste zum Schluss und wer anders als Helene Fischer tanzt mit allen Jungs vom Männerballett atemlos durch die Nacht.

     

   

 

   

   

   

 

______________________________________________________________________________________________

3 Wünsche ...
54.2 Saison Februar 2015

Wenn Ihr drei Wünsche frei hättet, welche wären das?

Die eindeutige Antwort der Männer:

1. Mit der Prinzengarde zusammen zu tanzen.
2. Ein richtiger Matscho zu sein.
3. Als Fußballexperte wahr genommen zu werden.

Die Prinzengarde erfüllte den Männern in diesem Jahr diesen Traum. Gemeinsam standen sie auf der Bühne und brachten das Publikum zum Kochen. Was schöner war, die Tanzeilagen der Herren oder die Anmut der Garde kann jeder für sich selbst entscheiden. Guckt Euch die nachfolgenden Bilder an.

______________________________________________________________________________________________

Schon mal was von Aerobic gehört?
52.1 Saison November 2012

Aerobic ist ein dynamisches Fitnesstraining in der Gruppe mit rhythmischen Bewegungen zu motivierender Musik. Die Grundelemente sind hauptsächlich Ausdauer und Koordination. Die in einer Choreografie zusammengestellten Übungen, die von einem Aerobic-Trainer vorgeführt werden, sind eine Mischung aus klassischer Gymnastik und Tanz.

Schon mal eine Aerobic Gruppe gesehen?

Die Pop-Tanzgruppe des KCW zeigt in dieser Saison eine Aerobicvorführung für zwei Belastungsvarianten:

  • Hig-Impact - hohe Belastungsvariante - hier verlieren für kurze Zeit die Füße den Bodenkontakt
  • Low-Impact - geringe Belastungsvariante - hier wird Fußbodenkontakt gehalten.

Zur Steuerung der Teilnehmer bedient sich ein Aerobic-Trainer allgemein verständlicher Kommunikationstechniken.

Dazu gehören:

  • standardisierte Gesten
  • Ansagen
  • Richtungen und Drehungen anzeigen
  • Mimik, Körpersprache
  • Kommunikation mit der Gruppe

 

______________________________________________________________________________________________

Barbie und Ken in der Welt des Glitzer und Glimmers
51.2 Saison Februar 2012

Sie nennen sie jetzt Glitzerfee, denn Trainerin Anke hat für die 51.2 Saison eine neue, heiße Kollektion für das Männerballett entworfen und lässt ihre Jungs als Barbies und Kens über die Bühne tänzeln. Mit dem Song „i'm a Barbie Girl in a Barbie World" liegt sie bei den Jungs genau richtig, denn Party machen wollen die immer. Ob nun in „New York, Rio oder Tokio" ist ihnen egal. Tänzerisch voll auf der Höhe präsentieren sich die zarten Barbies im schrillen Outfit, während die Kens in ihren neonfarbenen Anzügen natürlich wieder auf „dicke Hose" machen.

 

______________________________________________________________________________________________

"Boney M"
51.1 Saison November 2011

Boney M war eine von Frank Fabian produzierte Discoformation, die vor allem in den 70er Jahren internationale Erfolge hatten. Wer erinnert sich nicht an den, für seine ungewöhnlichen und akrobatischen Tanzeinlagen bekannt gewordenen Bobby Farell und die sexy Damen Maizie Williams, Marca Barretti und Liz Mitchell. Jetzt sind sie zurück gekehrt auf die große Showbühne. Bobby Farell in mehreren Ausführungen und seine „Schokobabys". Doch wie haben sie sich verändert, von der Drahtigkeit des jungen Farells ist nichts mehr zu spüren und auch die Damen wirken eher wie dicke unbewegliche Farbkleckse auf der Bühne. Doch egal ob unsere Jungs tanzen können oder nicht, ihre Show war auf jeden Fall wieder perfekt.

 

            Sunny              Brown Girl in the Ring    Bahama Mama's

 

Daddy, Daddy Cool Jambo, Jambo                 Ma Baker          

 

______________________________________________________________________________________________


"Die Werderaner Mafiosi"
50.2 Saison Februar 2011



Die Uhr schlägt Mitternacht. Die blutrünstige Mafia erwacht aus ihrem Schlaf. Jetzt ist die Zeit ist gekommen, wo nichts besseres zu tun ist, als ein neues Opfer unter den friedlichen Zuschauern zu suchen.

Wen wird es diesmal treffen? Kann der KCW einen grausamen Mord verhindern? Es fallen Schüsse.
Hat die Mafia hat ihr blutiges Werk getan? Alles ist offen, bis das Männerballett die Bühne betritt und jeder im Saal merkt, dass diese Herren nicht mal einer Fliege ein Haar krümmen könnten.


   

______________________________________________________________________________________________


"Unsere sexy Putzteufel"
50.1 Saison November 2010

Professionelle Hauswirtschaft beinhaltet die Planung, Organisation und Durchführung des gesamten hauswirtschaftlichen Bereiches, wie Küche, Wäscheversorgung, Wohnungs- und Gebäudereinigung, die Ausbildung von hauswirtschaftlichem Nachwuchs sowie Beratungstäigkeiten innerhalb der Familie. Hauswirtschaftliche Fach- und Führungskräfte sind verantwortlich für die optimale Versorgung ihres Klientels, für die Einhaltung hygienischer Gesetze und der Arbeitssicherheit, für den Umweltschutz und die Einhaltung des Budgets. Die Hauswirtschaft ist zudem Gegenstand der Ernährungs- und Haushaltswissenschaften. Da Frauen mehrere Dinge auf einmal tun können, wird auch die Schönheitspflege nebenbei gleich miterledigt.

Man schaue den Frauen mal in die Augen, wenn sie putzen. Kaum eine lacht. Doch anstatt die Putzleistungen zu würdigen, interessiert die Männeraugen an der Hausarbeit nur, was sich unter der Kittelschürze verbirgt und wie tief der Busen wohl fiele, wenn man ihn befreien würde.

Die Trainerin des Männerballetts drehte den Spieß in dieser Saison mal um und lässt die Männer spüren wie es ist, wenn Frau mit dem Schrubber sexy durch das Haus schweben soll, Kleidung nicht kaschiert, sondern gnadenlos betont. Der Bauch wird im Einteiler nicht dünner, feine Applikationen lenken nicht von Dellen an den Oberschenkeln ab. Jedes Gramm zuviel und jede Falte des älterwerdens wird im hellen Licht sichtbar.

Frauen dieser Welt schaut euch das an.

______________________________________________________________________________________________



"Im Land der Wikinger"
49.2 Saison Februar 2010



Wikinger wurden sie genannt, die alten Norweger, die um das Jahr 1000 Europas die Meere und Küsten unsicher machten und Schrecken und Grauen verbreiteten. Nichts war Ihnen heilig, nur ihre Schiffe, meist nach ihren Erbauern oder Königen benannt und mit riesigen geschnitzten Drachenköpfen verziert. Ihre Tänze waren ohne jegliche Eleganz, eher rau und barbarisch, sie stampften mit den Füßen und schnalzten mit den Zungen.
Ja und dann kennt jeder noch den Wikinger unter den Wikingern, Wickie eine kleine Zeichentrickfigur aus Flake und Bully Härbigers gleichnamige Verfilmung.

Was dabei heraus kommt, wenn man dieses Wissen zusammenwürfelt und den berühmten Bootsbauer Jör und Seilmar eins seiner Kriegsschiffe zu bauen lässt, zeigte uns die Männerriege des KCW's in der diesjährigen Faschingssaison.


______________________________________________________________________________________________


"20 Jahre Mauerfall"
49.1 Saison November 2009



Kennt Ihr noch die Pioniere, die Volksarmee, den himmelblauen Trabant, die Jugendliebe und den antifaschistischen Schutzwall?

Unglaublich - 20 Jahre soll das schon her sein, als die 1. Ossis auf dem Kuhdamm herumspazierten und mit den Trabbis die schöne saubere Berliner Westluft verpesteten. Alle jubelten nur "Wahnsinn, Wahnsinn, Wahnsinn". Habt ihr es auch so erlebt oder kennt ihr es aus Erzählungen? Jubel, Trubel, Heiterkeit?

Wo kann man die deutsche Geschichte besser aufarbeiten als beim Karneval?

Das Männerballett vereint mit der Prinzengarde, ein aufwendig, inszeniertes karnevalistisches Spektakel rund um den Mauerfall. Die Männer zeigen völlig neue Fassetten ihres Könnens. Diesmal dürfen sie die Damen der Prinzengarde auf Händen bzw. Schultern tragen. Propagandamusik aus der DDR, eine aufgehende Mauer und Originaluniformen aus der Kleiderkammer der Volksarmee, all das zu erleben in der Novemberveranstaltung 2009.






______________________________________________________________________________________________


"Die Werdidos"
48.2 Saison Februar 2009




Zu den bereits bekannten Motorradclubs, wie den Hells Angels, Bandidos, Outlows und Gremium hat sich im Februar 2009 ein neuer Club dazu gesellt.
Anke Gäding hat die Werdidos ins Leben gerufen. Ihr Markenzeichen, Lederklamotten mit der Mühle auf dem Rücken, ungewöhnliche Fortbewegungsmittel und knallharte, tänzerische Verränkungen nach Hard Rockmusik.

Wegen ihrer nachgewiesenen Nähe zur karnevalistischen Tanzerei sind die Werdidos eine umstrittene Rockervereinigung. Die Mitglieder, alles Herren mittleren und höheren Alters treffen sich nur in der Faschingszeit. 2009 konnte man sie beobachten, wie sie sich mit heftigen Umarmungen und kräftigen Schulterschlägen begrüßten und danach die Bühne für ihre Hard Rock Show beben ließen.



______________________________________________________________________________________________

"Schwarzlichttheater"
48.1 Saison November 2008




Unter dem Begriff Schwarzlichttanz versteht man eine besondere Form des Tanzes, bei dem auf einer völlig verdunkelten Bühne agiert wird. Als einzige Lichtquelle dienen Schwarzlichtlampen, die ausschließlich weiße oder neonfarbene Kleidungsstücke zum Leuchten bringen und somit für die Zuschauer sichtbar erscheinen lassen. Schwarze Farben hingegen werden geschluckt, was zur Folge hat, dass schwarz gekleidete Tänzer in diesem Licht unsichtbar bleiben. Auf diese Weise lassen sich erstaunliche Effekte erzeugen.

Endlich mal nicht in Frauenkleider schlüpfen und die sexy Körper zur Schau stellen, sagte sich das Männerballett. Das tänzerische Geschick muss hier nur durch Gestik der Hände und Füße erzeugt werden. Genau das Richtige für den Haufen sagte sich Trainerin Anke und wagte sich unter diesen Voraussetzungen sogar an einen 6 Minutentanz wie "Thriller" von Michael Jackson.




______________________________________________________________________________________________

"Die ZDF Hitparade ist wieder da!"
47.2 Saison Januar 2008



Am 16. Dezember 2000 flimmerte die ZDF Hitparade zum letzten Mal über den Bildschirm. Ein schwarzer Tag für den deutschen Schlager. In 31 Jahren lief die Schlagershow 367 x und machte viele Namen groß und berühmt, darunter Toni Marshal, Nena und Falko.

Auch "Ilja Richters Disco" gibt es nicht mehr. Dafür gibt es in der 47. Saison aber uns das Männerballett des KCW.

Wir lassen die Hitparade und die Disco wieder lebendig werden und haben keine Kosten und Mühen gespart um soviel Künstler wie möglich auf die Bühne der Bismarkhöhe zu holen.

Heute begrüßen wir:

Die Wildecker Herzbuben, Ivan Rebroff, Mirelle Mathieu, Toni Marshall, Nena, Nina Hagen, Falko, Heinz Rudolf Kunze, Udo Lindenberg, Andrea Berg, DJ Ötzi und Tina Turner




______________________________________________________________________________________________

"Preußens Glanz und Gloria"
47.1 Saison November 2007



Tanzmariechen findet man heute nahezu in jedem Karnevals-, Faschings- und Fastnachtverein. Sie treten einzeln, paarweise mit Tanzoffizieren oder zu mehreren in Tanzgarden auf. Die typische Kleidung ist oft an frühere Gardeoffiziere angelehnt und besteht aus Dreispitz, Perrücke, Uniformjacke , dazu ein kurzes Röckchen, Petticoat und Strumpfhose.
Der Auftritt der Tanzgirls ist immer der Höhepunkt einer jeden karnevalistischen Veranstaltung.

Nutzt man dieses Privileg und verkleidet Teile des Männerballetts als Tanzmariechen, stellt ihnen dann noch Gardeoffiziere mit preußischer Exaktheit zur Seite, kann sich jeder denken,
was dabei heraus kommt: - Ein Brüller -



Mit einem eindrucksvollen Einmarsch beginnen die Herren des Männerballetts ihren Showbeitrag,
wobei sie in vorbildlicher Weise soldatische Exaktheit mit lebendigem und dynamischem Tanz verbinden. Im Gegensatz zu den anderen Gruppen des Vereins setzen sie dann auf einfache Showelemente, die aber dennoch höchste Konzentration von ihnen erfordern. Nachdem u.a. die Werderaner Mühle und die Sprungelemente nahezu perfekt ausgeführt werden, kann man mit Recht behaupten, dass das Männerballett des KCW's den Garden in der 47. Saison echte Konkurrenz macht.



______________________________________________________________________________________________

"Die Karawane zieht weiter - der Sultan hat Durst!"
46.2 Saison Februar 2007



Das unvergleichbare und abwechslungsreiche Leben in einem Harem, über das es viele Spekulationen gibt, ist trotz verschiedener Quellen bis heute nicht genau zu beschreiben, da niemand hinter die Kulissen schauen darf und die Eunuchen, die Zutritt zum Harem haben, nicht reden können.
Der Harem ist ein Frauentrakt des regierenden Parischah, in dem ausgewählte Frauen leben. Sie sind alle bildhübsch, gut erzogen, gebildet und schön gekleidet.
Sucht der Sultan eine neue Frau oder hat Durst, gibt er ein großes Fest und lädt alle Parischahre aus der Umgebung ein. Sie kommen von nah und fern mit ihren Kamelen und schönen Töchtern. Diese dürfen auf dem Fest solange für den Sultan tanzen bis er die Faxen dicke hat und sich für eine Sultanine entscheidet.

Das Männerballett hat sich dieses Thema angenommen und versucht es mit seinem unverwechselbarem Charme und seinen herrlichen Bäuchen umzusetzen.

Guckt es Euch an und entscheidet wer den Sultan verkörpert, wer einen Eunuchen, wer das Kamel ist und wer das ausgewählte Mädchen für eine Nacht?


______________________________________________________________________________________________

"Mexikanische Nächte"
46.1 Saison November 2006

Keine Frage die Götter meinten es gut mit der Halbinsel Yucatan, der östlichen Halbinsel Mexikos. Traumhafte Badebuchten , viel Sonne, majestätische Pyramiden aus der Maya-Zeit und jede Menge Folklore. Doch um das Mexikogefühl hautnah zu erleben, muss man da unbedingt in die Karibik fliegen?

Der Tanz in dieser Saison macht es möglich, 5 rassige Mexikanerinnen und 5 Sanchopansas über die Bühne trampeln zu sehen. Zitternde Knie, feuchte Hände, erhöhter Pulsschlag - die Stars und ihr Lampenfieber! Doch mit viel Mut und Nerven wie Drahtseile meistern sie ihren Auftritt.

Eure Karla Kulumna